Kracher in München: Deutschland empfängt Weltmeister

Der Bundestrainer einer ehemaligen Spitzenmannschaft, des deutschen Nationalteams, Jogi Löw hat einige Umstellungen in der Startaufstellung des heutigen Freunschaftsspieles mit dem regierenden Weltmeister Frankreich durchsickern lassen:

Tor: Manuel Allerneuerster.

Das Stichwort „Modernisierung“ wird vor allem was das Tor betrifft ab sofort wortwörtlich genommen.

Verteidigung:

Klitschko Vladimir, Klitschko Genadi, Matthias Steiner (Libero)

Jeder der sich auch nur in die Nähe dieser Verteidigung wagt, wird erfahren wie schlagkräftig diese ist.

defensives Mittelfeld:

Arthur Schopenhauer, Emmanuel Kant, Karl Marx, Friedrich Nietzsche

Hier wird gnadenlos philosophiert, abstrahiert und diskutiert. An der Dialektik von Arthur Schopenhauer wird kein Weg vorbeiführen. Marx sorgt für das nötige Kapital und mit Friedrich Nietzsche wird endlich auch ein großes Zeichen für den Frauenfussball (vergiss die mit der Peitsche nicht) gesetzt. Wir hoffen das Kant nicht zu imperativ agieren wird, das wird eher kategorisch ausgeschlossen.

offensives Mittelfeld:

Helene Fischer, Andreas Gabalier

Wenn Sie während des Angriffsaufbaus singen, wird bei der gegnerischen Verteidigung absolute Konfusion herrschen.

Stürmer:

Christine.

ohne Erklärung

Wir wünschen der deutschen Nationalmannschaft alles Gute zur Revanche an Griezkoch, Wellpappe und Tragbar.